Senioren in Schweinsberg

Senioren-Fasching

Fast 50 Seniorinnen und Senioren sahen am 19. Februar mit Begeisterung den 17 Dance Girls, die als schwarze Kätzchen verkleidet waren, bei ihrem gekonnten Tanz samt Zugabe zu. Lara Riedel sorgte für die Choreografie; Jana Fuchs, die Trainerin der ganz jungen Mädchen war verhindert. – Nach dem Kräppel-Essen und Kaffee-Trinken führte Claudia Umbeck, die noch diese Kampagne Elferrats-Präsidentin ist, durch das Programm. Wegen eines Trauerfalles konnte Josef Becker nicht, wie in den Vorjahren, die Moderation übernehmen. Ein wesentlicher Programm-Punkt musste leider entfallen. Norbert Splettstößer baute dankenswerter Weise die Technik auf, die Katrin Zugck gekonnt in die Hand nahm und beherrschte. In die Bütt stieg Horst Hankammer, Lehrer im Ruhestand, der während seiner aktiven Zeit auch als Deutsch-Lehrer aus Schüler-Aufsätzen zitierte. Schmunzeln, Lacher, Kopf-Schütteln und auch ein wenig Nachdenken munterte das Publikum auf. Schunkelrunden waren angesagt. Die Haute Couture der weißen langen Männer-Unterhose wurde von Uschi Deuker und Katrin Zugck demonstriert. Die Palette der Trage-Möglichkeiten reichte von der Nordischen Haube über das schicke Abendkleid-Jäckchen bis zur Kellnerinnen-Servierschürze mit Trinkgeld-Eingriff. Dann trat eine Feuerwehr-Frau in die Bütt und erzählte Geschichtchen rund um die Schweinsberger Florians-Jünger. Zum Schluss betonte Marlene Hankammer, dass trotz des hin und wieder notwendigen Höhen-Aufstieges der Job als aktive Feuerwehr-Frau nicht der ihre ist. Dagmar Wagner sorgte für viel Bewegung im Sitzen mit gekonnt dirigierter Arm-Gymnastik zur Lockerung. Witze von der im Personal-Büro schleimenden Schnecke, die im Gegensatz zu der meckernden Ziege eine Gehalts-Erhöhung erhielt, bis zum bitterbösen Ende eines groben Rockers, der ihm sein Bier austrank, gab Horst Hankammer zu Besten. – Die Sitzungs-Leiterin Claudia sagte allen Beteiligten und allen Helferinnen und Helfern ein Dankeschön mit dem dreifachen „Schweinsberg – Butzche laaf!“

Seit 1972 besteht der „Club für ältere Menschen“, wie er damals genannt wurde. Veranstaltungsorte waren die Gaststätte Schwab und die Pfarrscheune.
Unser Seniorentreff findet monatlich mittwochs im hiesigen Bürgerhaus bei Kaffee und Kuchen statt.(14:30 - 16:30 h)
Referenten, die von der vhs gestellt werden, bereichern mit vielen interessanten Themen unsere Nachmittage.

Einen eigenen Faschings-Nachmittag, Frühlingsfest, Grillen und Weih-nachtsfeier veranstalten wir.
Kontaktaufnahme zur Leiterin des Senioren-Treffpunktes:

Marlene Hankammer
Weidenhausen 24a
35260 Stadtallendorf/Schweinsberg
Tel 06429-7179

Fax 06429-8298709
marlene.hankammer@han-com.de