Senioren in Schweinsberg

Max und Moritz und andere Geschichten von Wilhelm Busch

Unter diesem Motto stand der Seniorentreff am 14. November. Über 40 Seniorinnen und Senioren ließen sich nach dem leckeren Kuchenessen und Kaffeetrinken von den Dar-bietungen von Detlef Ruffert in den Bann ziehen. Der Referent kam wegen Verkehrspro-blemen verspätet nach Schweinsberg. „Dies war der erste Streich!“, so hätte es in Max und Moritz geheißen.
Bilder illustrierten das Schaffen von Wilhelm Busch, geboren 1832 in Norddeutschland, verstorben vor genau 110 Jahren im Alter von 75 Jahren. Busch wuchs nach seinem 3. Lebensjahr bei seinem Onkel, einem Pfarrer, wegen seiner ihm nachfolgenden 6 Geschwister fern der Eltern auf. Seine Ausbildungen zum Maschinenbauer und zum Maler brach er ab. Er verdiente sein Geld mit Illustrationen, die er mit Text versah. Er war quasi „Großvater der Comics“. Sein Werk „Max und Moritz“ wurde erst im 2. Anlauf als Büchlein gedruckt. Bekannt aus den gezeichneten Werken von Busch sind neben Max und Moritz, die Witwe Bolte, die fromme Helene, der Lehrer Lämpel, der Affe Fipps, der Rabe Huckebein und unbekannt der Pater Filucius. Busch, unverheiratet, ein exzessiver Raucher, schien Kindern nicht sehr zugeneigt gewesen zu sein. Max und Moritz wurden, so wissen wir, dadurch bestraft, dass sie in der Mühle geschrotet wurden (!). Sprüche und ganz kurze Bildgeschichten stammen aus seiner Feder. So auch oben abgebildeter Heiratsantrag, ganz kurz und knapp : „Mädchen .. sag mir ob“ . Es lächelt und sagt : „Ja, Herr Knopp!“

Seit 1972 besteht der „Club für ältere Menschen“, wie er damals genannt wurde. Veranstaltungsorte waren die Gaststätte Schwab und die Pfarrscheune.
Unser Seniorentreff findet monatlich mittwochs im hiesigen Bürgerhaus bei Kaffee und Kuchen statt.(14:30 - 16:30 h)
Referenten, die von der vhs gestellt werden, bereichern mit vielen interessanten Themen unsere Nachmittage.

Einen eigenen Faschings-Nachmittag, Frühlingsfest, Grillen und Weih-nachtsfeier veranstalten wir.
Kontaktaufnahme zur Leiterin des Senioren-Treffpunktes:

Marlene Hankammer
Weidenhausen 24a
35260 Stadtallendorf/Schweinsberg
Tel 06429-7179

Fax 06429-8298709
marlene.hankammer@han-com.de