Moorwanderung mit Genuss

Über sichere Wege durchs Schweinsberger Moor

 

Über hundert Teilnehmer konnte der Vorsitzende des  Vereins Unser Schweinsberg, Adolf Fleischhauer, zu einer Moorwanderung, geführt von Helmut Hahn, am Sonntag an der Grillhütte Schweinsberg begrüßen.

Geboren wurde die Idee im Rahmen der Jahreshauptversammlung von Kerstin Estor, die seit Jahrzehnten in Schweinsberg wohnt und wie viele andere jedoch noch nie Gelegenheit zu einer Moorführung hatte.

Ging der Verein zunächst von einer Teilnehmerzahl von bis zu 40 Personen aus, nahmen die Anmeldungen zur Moorwanderung kein Ende und überstiegen die Marke von 100 Personen.

Helmut Hahn erfahrener ehrenamtlicher Betreuer des Schweinsberger Moors führte die große Gruppe knapp zwei Stunden fachkundig rund um und teils in das Moor. Im Anschluss bot er für die Interessierten eine zusätzliche Vorstellung der Vogelwelt des Schweinsberger Moors im NABU-Haus.

An der Grillhütte hatte der Verein Unser Schweinsberg e.V. sich etwas Besonderes für die Wanderer einfallen lassen, eine Überraschung aus Omas Zeiten.

Auf einem extra restaurierten alten Küchenherd aus den 50er Jahren wurden von Josef Becker und Steffen Seeger Waffeln gebacken und zwar auf offenem Feuer mit einem aus dem 18. Jahrhundert stammenden gußeisernen Schwenckwaffeleisen. Beide hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm der Teilnehmer zu bewältigen.
Mit jedem Bissen in diese Waffeln nach Omas Rezeptur entfaltete sich im Gaumen ein wahres Geschmackserlebnis. Man war begeistert und holte sich, teils verfeinert mit Sahne und Schokolade, nicht nur einmal Nachschlag.
Da die Kapazität des alten Waffeleisens nicht ausreichte, wurden von Brigitte Köhnen und Elsbeth Fleischhauer auf modernen elektrischen Geräten zusätzlich gebacken. Damit hatten die Feinschmecker Gelegenheit Geschmacksvergleiche zwischen neuartig und althergebrachten Backsystemen anzustellen. Was war wohl besser?
Am Ende des Tages waren 16 Kilogramm Waffelteig verbacken und bis zum letzten Rest alles von den Moorwanderern verzehrt.

Rundum ein gelungener Tag für die Wanderer und die Mitglieder des Verein Unser Schweinsberg e.V.